Marokko

Marokko

Straße der Kasbahs – Königsstädte - Hoher Atlas

8 Tage - 11.03. -18.03.2017

1.Tag: Anreise

Transfer nach München, Flug nach Casablanca. Hier empfängt Sie Ihre deutschsprachige Reiseleitung, die Sie während Ihres Aufenthaltes in Marokko begleiten wird. Transfer zu Ihrem Hotel. Übernachtung in Casablanca.

2. Tag: Rabat – Meknes – Fes

Sehen Sie das Wahrzeichen der Hauptstadt, den Hassanturm, sowie das Mausoleum von Mohammed V und Hassan II und den Königspalast von außen in der Hauptstadt Rabat, einem UNESCO-Kulturerbe und schlendern Sie durch das romantische Ruinenensemble der Chella. Vorbei an Oliven-bäume und Weinfeldern führt die Strecke bis Meknes. Imposante Tore und Stadtmauern, Koranschulen und die Grabmoschee Moulay Ismails definieren die UNESCO-Kulturerbe-Stadt. Auf dem Gemüse- und Früchtemarkt türmen sich eindrucksvoll Berge von Oliven, Zitronen und Minze. Nicht weit ist es jetzt nach Fes. Übernachtung in Fes.

3. Tag: Königsstadt Fes

Heute wird Ihnen die bedeutendste und älteste der vier Königsstädte mit einer ganztätigen Führung näher gebracht. Fes steht seit 1990 unter dem Patronat der UNESCO und steht somit auf der Liste des erhaltenswerten kulturellen Welterbes. Man muss mindestens einmal durch den ältesten Teil Fes gegangen sein. In dem noch komplett mittelalterlich strukturierten Ortsteil, voll pulsierenden Lebens, fühlen Sie sich wie in einem Märchen aus 1001 Nacht. Entdecken Sie hinter einer mächtigen Stadtmauer mit zwölf beeindruckenden Toren den Orientzauber, aber auch architektonische Pracht: das Stadttor Bab Boujeloud, die Koranhochschule Bou Inania und das Holzmuseum, das Mausoleum Idriss II. und den Königspalast. Zedernholzdüfte, Safranwolken und Muezzin Gesänge empfangen Sie in den Souks. Wenn die Zeit reicht, dann schauen Sie doch in der Kissaria, dem Textilmarkt, vorbei, wo sich die bunten Stoffe stapeln. Übernachtung in Fes.

4. Tag: Über den Hohen Atlas nach Erfoud

Ergötzen Sie sich heute auf Ihrer Fahrt an die Grenze der Sahara an den vielfältigen Landschaftszügen des Mittleren Atlas-gebirges. Sie verlassen Fes in Richtung Ifrane. Weiter geht es über den Mideltpass nach Er-Rachidia, das nördliche Eingangstor zum Tafilalet. Am Abend erreichen Sie Erfoud am Fuße des Djebel Erfoud (935 m). Erfoud wurde im Jahre 1917 von den Franzosen als Garnisonsstadt völlig neu an einem Reißbrett entworfen und erbaut. Davon zeugen schachbrettartig angelegte Straßenzüge. Erfoud ist schon seit Jahrzehnten ein wichtiger Ort für Lederwaren aller Art. Bummeln Sie abends durch den schönen, von Arkaden umgebenen Souk und seinen baumbestandenen Hauptplatz. Übernachtung in Erfoud.

5. Tag: Von Oase zu Oase – Ouarzazate

Mit dem Geländewagen können Sie das Sanddünengebiet der Sahara erleben (fakultativ) und mit dem Bus geht es zur Oase Tinerhir, am Südrand des Hohen Atlas. Die steilen Felswände der Todraschlucht bilden eine beeindruckende Kulisse. Zeit zum Rasten! Das wildromantische Tal des Dades, tief in die Berge des Hohen Atlas eingeschnitten, sowie die ehemaligen Wohnburgen der Berber, die Kasbahs, begleiten Sie auf der Strecke bis nach Ouarzazate. Übernachtung in Ouarzazate

6. Tag: Hoher Atlas – Marrakesch

Ouarzazate ist heute ein wichtiger Ort für den Markt und wird durch die zentrale Lage im Gebiet zwischen Hohem Atlas und Anti-Atlas als Touristenzentrum immer beliebter. Die wichtigste Sehenswürdigkeit der Stadt ist die Kasbah "Taourirt", eine riesige Wohnanlage aus rotbraunem Stampflehm. Sie besteht aus vielen, durch eigene Mauern eingefasste Wohnburgen und ist somit eine der größten Kasbahs des Landes. Eine Wohnburg davon ist der Palast "El Glaoui", der vollständig restauriert wurde. Er wird als Museum verwendet und seine Räume mit Fliesen und Decken mit bemaltem Stuck und Holzverkleidungen sind sehenswert. Weiterfahrt nach Marrakesch. Die Stadt befindet sich in der fruchtbaren Haouz-Ebene, umgeben von einem Palmengürtel im Norden und vor der riesigen Silhouette des meist schneebedeckten Hohen Atlas im Süden. Marrakesch ist die wohl schönste Stadt Marokkos. Tauchen Sie ein in die traditionellen Märkte, die sogenannten Souks. Hier können Sie Kupferschmiede, Färber und Schreiner bei ihrem Handwerk beobachten. Sehen Sie das orientalische Herz der Stadt, den Marktplatz, ein UNESCO-Kulturerbe: Auf dem Djemma el-Fna werben Musikanten, Feuerschlucker und Schlangenbeschwörer um die Gunst des Publikums. Bleiben Sie doch gleich bis zum Abend, wenn es aus unzähligen Töpfen dampft. Übernachtung in Marrakesch

7.Tag: Königsstadt Marrakesch

Die Königsstadt bietet unzählige, kunsthistorisch interessante Baudenkmäler. Aufgrund der Vielzahl architektonisch bedeutender Gebäude, unter anderem der Koutoubia-Moschee aus dem Jahre 1162, der Kasbah aus dem 12. Jh. und der Ben-Jusuf-Medersa aus dem 14. Jhd., wurde die Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Auf einer geführten Tour gewinnen Sie einen Eindruck von der märchenhaften Stadt und besuchen den Bahia Palast als auch den Badi Palast. Übernachtung in Marrakesch.

8. Tag: Rückreise

Eine eindrucksvolle Reise geht heute zu Ende. Fahrt nach Casablanca, Transfer zum Flughafen, Rückflug nach München, Transfer nach Kempten.

MarokkoMarokko

Termin/Preis

8 Tage 11.03. - 18.03.2017

1.280,-- €

Preis p. P. im DZ

EZ-Zuschlag 155;-- €

Leistungen

Alle Transfers Linienflug inkl. aller Steuern, Gebühren + Zuschläge 7 x Übernachtung in 4-Sterne-Hotels (Landeskategorie) 7 x Halbpension Qualifizierte deutschsprechende Reiseleitung Rundreise im klimatisierten Reisebus Eintritte + Besichtigung Koranschule Fes + Bahia Palast Marrakesch 1 Gepäckstück bis 23 kg Chefbegleitung Reiseschutz extra

Buchungsformular

Alle mit * markierten Felder werden benötigt um eine E-Mail zu senden.

Kontaktdaten
Buchungsdetails
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich telefonisch unter (0831) 51233-0 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.